Mein kleines Schlaf-Schäfchen…

…ist heute morgen fertig geworden und hat sofort das Herz meines Sohnes erobert. Es war dann nur noch kurz bei uns, denn es soll im Glückskinderladen ein neues Zuhause bekommen.
schaf2

Irgendwie ist es vielleicht nicht ganz eindeutig ein Schäfchen geworden, aber es ist kuschlig und weich und da ist es am Ende vermutlich egal, was es genau ist.
IMG_3281
Der Abschied fiel meinem Sohn ein wenig schwer, es wird also auf jeden Fall ein zweites Schäfchen geben, das dann bei uns bleibt.
IMG_3283

- - - - -

Ich bin so stolz…

…, dass ich nun meine kleinen Werke im süßen Glückskinderladen in Wiesbaden verkaufen darf. In diesem kleinen Laden in der Wiesbadener Altstadt gibt es neben entzückender Kindermode auch Greiflinge, Kinderwagenketten und Schmusetiere.
IMG_3089
Ich habe bisher zwei Greiflinge und ein kleines Auto für „Glückskinder“ hinterlassen.
IMG_3075
Aber es soll noch viel mehr kommen! Freude kommt hier nicht erst auf, wenn die Sachen ein neues Zuhause bekommen haben, sondern schon beim Abgeben bei der Inhaberin Frau Weser, deren Begeisterung für Handgemachtes mich total umgehauen hat!

- - - - -

Aus aktuellem Anlass…

… habe ich ein, im wahrsten Sinne des Wortes, kleines Projekt eingeschoben. Eine Kollegin meines Mannes wird diesen Monat als ’spacecraft operations engineer‘ bei der ESA anfangen. Als kleines Abschiedsgeschenk habe ich diese zwei Zentimeter kleine Rakete gehäkelt. Es fehlen noch ein paar Details und ein Schlüsselring.

Schlüsselanhänger Amigurumi-Rakete

Ich hoffe, sie freut sich darüber.

- - - - -

Heute konnte ich…

… etwas verschenken, was ich mir ganz anders vorgestellt hatte. Seit einer Woche haben meine Eltern vierbeinigen Familienzuwachs und meine Mutter hatte sich einen kleinen Futterbeutel gewünscht, den man bequem an so ziemlich jede Hose hängen kann. In meinem Kopf entstand ein kleiner Beutel, der oben einen Gummizug hat, so dass der Beutel praktisch immer geschlossen ist, man aber auch ganz leicht mit der Hand reingreifen kann. Außerdem sollte dann noch eine Klappe darüber, ähnlich wie bei einem Rucksack.

sack_1

Also hab ich den Beutel in Runden gehäkelt, den Rand umgenäht, so dass der Saum entsteht um dann festzustellen, dass die Idee mit dem Gummiband nicht umsetzbar ist. Durch den Saum war der Rand viel zu dick und das Gummiband hätte so eng sein müssen, damit der Beutel geschlossen ist, dass man unmöglich mit der Hand noch hätte hineingreifen können. Also musste ich die Idee verwerfen und habe stattdessen ein Lederband durchgezogen. Anschließend hab ich eine Schlaufe gehäkelt und einen Karabiner durchgezogen.

Er sah am Ende ganz anders aus als anfangs gedacht, gefreut hat sich meine Mutter aber trotzdem.

- - - - -