Ich habe am Freitag…

…meinen Beitrag zum diesjährigen Anna-Wettbewerb abgeschickt und hoffe sehr, dass das Päckchen wohlbehalten ankommt.
Ich habe eine karierte Schürze zum Thema „meine wundervolle Landhausküche“ gehäkelt. Ich finde, eine Schürze ist unverzichtbar in einer Landhausküche, selbst wenn sie nicht getragen wird, sondern nur als Deko am Haken hängt.

Ich habe die Schürze aus Baumwolle gehäkelt, was sie pflegeleicht und robust macht, allerdings auch schwerer als die sonst üblichen genähten Varianten. Ich mag dieses Karomuster total und werde mir für meine neue Küche ein paar Handtücher häkeln und vielleicht auch eine Schürze.

Unabhängig vom Ausgang des Wettbewerbs, freue ich mich sehr über das Ergebnis, das war eines meiner bisher größten Projekte und dank Einsendeschluss auch richtig schnell fertig.
Über ein anderes fertiges Projekt hat sich heute mein kleiner Sohn gefreut. Er hatte sich eine Trage für sein geliebtes schwarzes Schäfchen gewünscht und heute ist sie fertig geworden.

Nachdem ich lange überlegt habe, welche Verschlüsse ich nehmen soll, habe ich mich für Klettverschlüsse entschieden. Ich bin sonst eigentlich kein Fan davon, fand sie hier aber ganz praktisch. So kann der kleine Hirte die Trage auch selbst anlegen, was mit Knöpfen oder sogar zum Binden schwierig geworden wäre.

3 Kommentare

  1. Die Schürze sieht wunderschön aus. So eine Idee hatte bestimmt noch niemand und ich hoffe, du gewinnst diesen Wettbewerb. Habe auf dem Bild noch etwas entdeckt. Denke, daß da mein Wunsch steht – die Mütze im Hintergrund des Bildes!?
    Die Trage ist auch gelungen. Das Schäfchen fühlt sich wohl. Mach weiter so!!

  2. Eine gehäkelte Schürze! Was für eine ausgefallene Idee! Ich drücke dir gaaanz dolle die Daumen!!
    Übrigens: Bei einem Kinderwünscheerfüllungswettbewerb hättest du auch gute Chancen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.