Pullover-Monat

Endlich wird es Herbst…ich bin ja nicht so der Sommertyp und freue mich jedes Jahr, wenn es wieder etwas kühler wird und das Laub bunt wird.
Der September war für mich ein richtiger Pullover-Monat. Ich habe für meine Jungs gestrickt – der eine Pullover ist schon fertig, der andere noch in Arbeit.

Da ich einfach drauflos gestrickt habe, musste ich beim Anprobieren feststellen, dass der Halsausschnitt viel zu weit geraten ist. Also habe ich nachträglich diesen kleinen Rollkragen drangestrickt. Bei dem orangefarbenen Pulli sieht man jetzt schon, dass wohl auch noch ein Rolli draus wird.
Jetzt haben meine Jungs nicht nur warme Pullis, sondern ich habe auch wieder ein bißchen Platz in meinem Wolllager…naja sagen wir hatte…denn der Platz ist schon wieder belegt. In den letzten zwei Wochen kamen nämlich wieder zwei schöne grüne Lanade-Kartons für neue schöne Projekte 🙂
Genäht habe ich auch ein bißchen…auch Pullover. Den Stoff dafür hatte ich schon eine ganze Weile herumliegen. Also ist dieser Sternchen-Pullover für meinen Jüngsten entstanden.

Außerdem gab es einen Aushang in unserem Kindergarten, dass die dort wohnhaften Puppenkinder dringend Kleidung brauchen. Da habe ich aus Resten einen kleinen Pullover und eine kleine Hose genäht.

Der Schnitt dafür stammt von Firlefanz und ist eigentlich für einen Jumper. Aber ich hatte keinen passenden Reißverschluss und nur normale Druckknöpfe, die wahrscheinlich schnell ausreißen beim Öffnen. Da habe ich beschlossen, einfach zwei Teile draus zu machen. Beides passt prima!

- - - - -